Beitrag

Die Islamisierung Deutschlands droht nicht mehr, sie ist vorerst erledigt

Leave a reply

Erledigt heißt:
Das Ausmaß der Fakten wird dem Volk (politisch korrektes Neudeutsch: der Bevölkerung) in der real existierenden Neo-DDR weiterhin verschwiegen.
Voerst heißt:
Sie kann noch rückgängig gemacht werden.
Die Aussage über die angebliche Wirkungslosigkeit von Grenzzäunen ist in diesem Video grober Unsinn.
Dennoch sollte man es unbedingt kennen, wenn man TheEuropean.de nicht regelmäßig verfolgt.

Aus der Welt des größten Islamisierungsleugners aller Zeiten, Heiko Maas alias Stasi-Maasi

Noch ein paar alphabetisch sortierte Links die unser Spezi Heiko Maas, der größte Islamisierungsleugner aller Zeiten, natürlich bestens kennt:

http://www.achgut.com/artikel/abgesang_auf_unsere_politischen_eliten
http://www.achgut.com/artikel/aiman_mazyek_wiederholt_sich_er_kann_aber_auch_zaubern
http://www.achgut.com/artikel/alles_fuer_die_innere_sicherheit/P10
http://www.achgut.com/artikel/angie_hol_die_blockfloete_raus
http://www.achgut.com/artikel/angy-speech_formeln_des_nichts/P5
http://www.achgut.com/artikel/auf_den_inhalt_kommt_es_an/P10
http://www.achgut.com/artikel/biedermann_und_die_brandstifter_4.0
http://www.achgut.com/artikel/bundespraesident_steinmeier_als_fleischgewordenes_weiter-so
http://www.achgut.com/artikel/cdu_der_italienische_weg_in_die_marginalisierung
http://www.achgut.com/artikel/das_asylrecht_als_einfallstor_fuer_ungeregelte_einwanderung
http://www.achgut.com/artikel/das_ist_trumps_erfolgsgeheimnis
http://www.achgut.com/artikel/der_islam_und_deutschland_grenzenlos_naiv/P5
http://www.achgut.com/artikel/deutsche_streitkultur_pegida_und_der_islam
http://www.achgut.com/artikel/die_gefahr_einer_islamisierung_deutschlands
http://www.achgut.com/artikel/die_islamisierung_deutschlands
http://www.achgut.com/artikel/die_islamisierung_frankreichs_und_die_juedische_abwanderung
http://www.achgut.com/artikel/die_islamisierung_unserer_gedanken
http://www.achgut.com/artikel/die_taz_die_angst_und_eine_einfache_antwort_auf_eine_einfache_frage
http://www.achgut.com/artikel/die_tuerkei_investiert_systematisch_in_die_missionierung_deutschlands
http://www.achgut.com/artikel/die_tuerkei_investiert_systematisch_in_die_offene_missionierung_deutschland/P5
http://www.achgut.com/artikel/die_unheimliche_ansage_der_angela_merkel/P15
http://www.achgut.com/artikel/die_welt_ist_aus_den_fugen_geraten_der_islamexperte_lueders_auch/P5
http://www.achgut.com/artikel/eine_islamisierung/
http://www.achgut.com/artikel/erdogans_religionsbehoerde_dinayat_propagiert_den_maertyrertod_fuer_jugendl
http://www.achgut.com/artikel/erleidet_deutschland_eine_autoimmun-attacke
http://www.achgut.com/artikel/europas_heuchelei_mein_fluechtling_und_dein_fluechtling/P5
http://www.achgut.com/artikel/fundstueck_dank_steinhoefel_maas_will_von_seinem_skandal_gesetz_nichts_mehr
http://www.achgut.com/artikel/fundstueck_islamisierung_noch_68_jahre._dann_haben_wir_es_hinter_uns
http://www.achgut.com/artikel/gibt_es_einen_liberalen_islam
http://www.achgut.com/artikel/gibt_es_sie_also_doch_die_islamisierung_des_abendlandes
http://www.achgut.com/artikel/jetzt_geht_die_suche_nach_den_schuldigen_los._die_taeter_sind_es_nicht
http://www.achgut.com/artikel/kampf_um_marktanteile_im_abendland
http://www.achgut.com/artikel/kinderehen_torpedieren_zguz_und_maas_spd-beschluesse
http://www.achgut.com/artikel/merkel_nachfolger_in_deckung_bleiben_und_abwarten
http://www.achgut.com/artikel/nein_zu_moscheen_ja_zu_multikulturellen_treffs
http://www.achgut.com/artikel/nicht_die_migration_der_islam_ist_das_problem
http://www.achgut.com/artikel/obama_bilanz_ein_showstar_des_guten
http://www.achgut.com/artikel/parteigruendung_da_kommt_schwung_auf
http://www.achgut.com/artikel/ralph_giordano/
http://www.achgut.com/artikel/Sawsan_Chebli_Jung_huebsch_muslimisch_gut_integriert_und_ignorant
http://www.achgut.com/artikel/sozusagen_tritt_die_globalisierung_in_unser_eigenes_haus_hinein
http://www.achgut.com/artikel/staatsvertrag_mit_der_ditip_eine_schwere_blamage_fuer_olaf_scholz
http://www.achgut.com/artikel/streitbare_demokraten_fehlanzeige
http://www.achgut.com/artikel/udo_ulfkotte_dulden_wir_die_islamisierung_europas
http://www.achgut.com/artikel/warum_liberale_heute_auch_konservativ_ein_sollten
http://www.achgut.com/artikel/wenn_der_koran_zum_gesetzbuch_wird_3
http://www.achgut.com/artikel/wenn_deutsche_medien_nicht_weiter_wissen_fragen_sie_den_fatwa_rat
http://www.achgut.com/artikel/zouz_macht_den_erdoan/P15
https://www.achgut.com/artikel/der_vollschleier_gehoert_zu_sachsen
https://www.achgut.com/artikel/die_gratwanderung_ueber_den_islam_zu_schreiben
https://www.achgut.com/artikel/mark_rutte_hat_was_merkel_fehlt
https://www.achgut.com/artikel/wenn_der_koran_zum_gesetzbuch_wird_3

Beitrag

Geständnis: Ich bin Extremismusförderer

Leave a reply

Und ich fand trotz intensiver Suche noch keinen optimal überzeugenden Weg damit aufhören zu können.

Weil ich nicht weiß, wie ich den best dressed Heiko legal daran hindern kann mein Geld nicht nur für Steuergeldverschwendung, sondern auch für Steuergeldmissbrauch zu verwenden. Mindestens seit 2015.

Zum Selbstmord bin ich noch nicht so bereit wie Rolf Peter Sieferle. Wegen dem heutigen Rundbrief von EinProzent schaute ich, ob unser Islamisierungsleugner und Justizdarsteller Heiko Maas wenigstens im Wahljahr nicht nur intensivst für den antideutschen Hasskriminellen Deniz Yücel [1] zwitschert, sondern vielleicht sogar ein Lippenbekenntnis in Richtung Antifa und linksextreme Netzwerke. Aber ich finde nur die übliche Jagd auf das Nazi-Phantom (für die Sachlichkeitsjäger: in Relation zur Realität des massivst linkspopulistisch bis linksfaschistisch herrschenden Blockes ohne funktionierende Trennung von Legislative, Exekutive und Judikative (Arbeitsverweigerung des BVerfGG)).

Könnte es sein, dass der ebenfalls antideutsche Rücktrittsverweigerer Heiko M. zum Kopf der Netzwerkbande gehört? Auch bei ScienceFiles.org findet man dafür Sprechendes. Nicht nur die für Linksradikale übliche, dialogverweigernde Kampfblockerei.

Wie weit sollte der Widerstand eines um korrekte Zivilcourage bemühten Bürgers gegen staatlich geduldeten bis geförderten Linksextremismus gehen? Ist man verpflichtet ausgleichender Rechtsextremist zu werden? Was sagen die Naturrecht- und Rechtsphilosophen?

Zu 1.
»Der Fall Deniz Yücel sorgt bei der Bundesregierung parteiübergreifend für mehr Aufruhr als der Anschlag in Berlin.«
Varg I Veum

Hier der heutige Rundbrief von
EinProzent-Logo

STEGNER JR. BEI DER ANTIFA

Liebe Unterstützer, liebe Freunde,

wenn der Sohn von SPD-Politiker Ralf Stegner, StuRa-Sprecher Lukas Wanke und die Institutsgruppe Archäologie der Universität Halle bei einer Demo auftauchen, ist die öffentliche Finanzierung nicht weit.

Unsere fleißigen Rechercheure haben mal wieder einen echten Kracher aufgedeckt und gründlich nachgewiesen: Aus Geldern der „Studierendenschaft“ wird in Halle/Saale unter anderem ein „Arbeitskreis Antifa“ (6000 € im Jahr), der Arbeitskreis „AK Protest“ (9250 € im Jahr) sowie weitere „Kollektive“ finanziert. Das heißt konkret: Jeder Student der Universität Halle finanziert mit seinem Semesterbeitrag die Durchführung von linksextremen Demonstrationen in Sachsen-Anhalt – u.a. auch die Demonstrationen in Schnellroda gegen Götz Kubitschek und das IfS.

In unserem ausführlichen Rechercheartikel finden Sie alle Informationen zu dieser skandalösen Finanzierung linker Ausschreitungen durch die „Studierendenschaft“ der Uni Halle – inklusive der Verstrickungen von Fabian Alexander Stegner in diese Aktivitäten. Zum Beitrag geht es hier: Linksextreme Netzwerke in Halle.

Nachdem unsere Rechercheure bereits die Steuergeldverschwendung in Sachsen für „Integrationsprojekte“ (hier und hier), die städtische Finanzierung der „Terrorvilla Reil78“ in Halle/Saale (hier) und die öffentlich geförderten Machenschaften des Zensurnetzwerks CORRETIV (hier) aufgedeckt haben, folgt mit dem Bericht über die „Studierendenschaft“ nun der erste Beitrag der Reihe „Ein Prozent Investigativ. In der kommenden Woche geht es weiter!

Man kann Sümpfe trockenlegen, und glauben Sie mir: Deutschland 2017 ist voller solcher Sümpfe. Mein Vorschlag: Wir fangen in Halle an. Daß wir dazu Ihre finanzielle Unterstützung brauchen, liegt auf der Hand: Steuergelder kriegen wir nicht! Mit 4000 € kommen wir weit:

+ 1500 € für die Ausarbeitung des Gutachtens,

+ 1500 € für die Verbreitung der Informationen,

+ 1000 € für den Rechtsanwalt.

Überweisen können Sie an nachfolgendes Konto, Dank im Voraus für Ihre Unterstützung!

Ein Prozent

IBAN: DE75 8505 0100 0232 0465 22

BIC: WELADED1GRL

Oder per PayPal an info@einprozent.de

Auf in den Sumpf!

Ihr Philip Stein

Beitrag

Fehler im Fundament: Geld- und Bodenunrecht

Leave a reply

Die Monopolkonzentration zur totalen One-World-Company in die totale Sklaverei schreitet seit Jahrzehnten voran.

Sie ist ein Effekt der Geld- und Machtkonzentration, nicht durch Leistung, sondern durch automatische Umverteilung und Schlimmeres.
In der Geldwirtschaft (Kapitalismus/Zinswirtschaft) regiert Geld und der Wunsch nach unendlicher Vermehrung die endliche Welt.
In diesem System kann es niemals freien Wettbewerb geben, also keinen freien = sozialen Markt, keine (soziale [1]) Marktwirtschaft, keine Gerechtigkeit und somit auch keinen Rechtsstaat. Sondern nur stetige, leistungslose Umverteilung von fleißig nach parasitär (reich) mit (exportierter) Verelendung, Mord und Totschlag.

Unser Geldsystem hat eine eingebaute Gierförderung, von wenigen gewollte Dekultivierung und Verdummung und erzeugt damit immer Unfreiheit und Unrecht. Die angeblich unvermeidbaren Weltkriege heißen in der ökonomischen Literatur:
„Zyklisch notwendige Vernichtung von Sachkapital“.

Das Wichtigste – ein hochkultivierter, nach immateriellen Werten strebender Mensch – wird von geistig Deformierten und einem Heer manipulierter Mitläufer immer wieder verhindert. Die Flüchtlingslüge, #Lückenmedien = #Lügenmedien, … sind in diesem Krieg der Herrscher gegen die Völker Teil des Waffenarsenals. Und natürlich das Geld- und Bodenunrecht in seiner aktuellen Beschaffenheit. Leider herrscht auch unter Ökonomen viel Uneinigkeit, welche Laien wie mich verunsichert. Hier ein paar Anlaufstellen:

Dirk Löhr in der Zeitschrift für Sozialökonomie, Folge 113, 1997:
Urmonopole, intertemporale soziale Kosten und nachhaltiges Wirtschaften

Manifest der Zeitschrift für Sozialökonomie

Allgemeinverständlicher ist die Zeitschrift Humane Wirtschaft.

Kritik zur Zinskritik.

Zu 1.
Echte Marktwirtschaft ist immer sozial und benötigt das trommelnde Adjektiv nicht.

Beitrag

Reichsbürger-BRD-GmbH-Besatzungszone, eine zum Elefanten aufgeblasene Mücke

Leave a reply

Ich sortierte dieses Thema bis 2015 aus und irgendwo auf der Skala zwischen abgedreht bis spinnert ein. Im Zuge des großen Zuzugs stolpert man als Informationswilliger seit 2015 im täglichen Des- und Informationskrieg noch häufiger unfreiwillig über diesen Datenstrom als bisher. Das Thema motiviert mich immer noch nicht zum Eintauchen, weil es meines Wissens von klugen Köpfen wie Karl Albrecht Schachtschneider (Buch zur Souveränität Deutschlands) und Nikolai Alexander alias Reconquista Germania in dieser Zeit des quasi brennenden Europas nicht beziehungsweise nicht allerhöchst priorisiert wird. Ich möchte in der brennenden Hütte so gut ich kann mithelfen

  1. DE-Grenze zu schützen;

  2. andernorts territoriale Rettungsinseln zu bauen;

  3. die Inseln vom politisch gewollten Dekultivierungs- und Zerstörungsvirus zu säubern. My Image (Sicherung)

Fazit zur Überschrift

Ich habe dazu mangels Wissen keine Meinung.

Aber aus dem Umfeld dieser ihr Leben riskierenden Bürger tauchen immer wieder Informationen auf, die vom Hauptstrom des Links-Staates massivst unterdrückt werden und es schon allein deshalb wert sind analysiert zu werden. Leider ist für Laien, welche sich Spott und Falschmeldungsvorwürfe ersparen möchten, der Prüfaufwand exorbitant gestiegen. Und er wird durch gestreute Fälschungen bewusst von denen gesteigert, welche gern und oft aufschreien mit Schaut, überall verwirrte Nazis, wir brauchen noch mehr Medien- und Überwachungsmonopol, der totale Polizeistaat ist unvermeidbar!

Ein beachtenswertes Beispiel von vielen:

alt text

Ich weiß (immer noch) nicht wie sinnvoll es ist sich mit welcher Tiefe auf welche Gruppen zu fokussieren. Juden, Pseudo-Juden, Zionisten, Linksfaschisten, sonstige, auch als Nicht-Juden lebensberechtigte Menschen auf diesem Planeten … Aber folgende zwei Dinge weiß ich:

x) Ich möchte, dass alle Menschen in Sicherheit, Ruhe, Frieden, Freundschaft mit etwas Eierkuchen welt- und umweltverträglich nebeneinander oder miteinander, aber auf keinen Fall gegeneinander leben und

x) Nikolai Alexander (im Web auf tiny.cc/Germania) hat einen Charakter und ein Wissensniveau, mit dem er der Masse weit voraus ist. Auch mir. Deshalb empfehle ich sich auf ihn zu konzentrieren.

Beitrag

Mutti will mehr Offenheit (Neudeutsch: Open Knowledge)

Leave a reply

Ich folge hier sporadisch dem Ruf unserer Führerin und bin ganz offen. Wird fortgesetzt, falls ich alt genug werde.

Sehr geehrter Herr Felix Krautkrämer,

ich nehme mir die Zeit auf Ihren arbeitsintensiven Tweet krk979/status/802047360612368384 zu antworten, weil wir die bürgerliche Pflicht haben unseren Haupt- und Leitmedien Aufmerksamkeit zu schenken (Neudeutsch: Mainstream-Macher).

Es gibt keine Flüchtlinge und gab nie eine Flüchtlingskrise (tiny.cc/Fakt) in dem Umfang, dass mit diesen Wörtern eine pauschalisierende Schlagzeile gerechtfertigt werden könnte.

Der Wortmissbrauch ist eine Staatslüge aus der organisierten Regierungskriminalität, welche in Bundestag, Lügenmedien und Paralleljustiz [1] einen mafiösen Sumpf bildet. Die von Ihnen fotografierten Beispiele belegen die tägliche, seit über zwei Jahren andauernde Diffamierung echter Flüchtlinge.

Zu 1.
BonkeKolja/status/801553017287954432

Beste Grüße,
Ingo Neitzke
http://www.ineitzke.de | http://www.gab.ai/ineitzke

Letzter Kontakt war:

  1. September 2016 um 23:12
Beitrag

Granatsplitter aus dem Krieg Staat gegen Volk #Neusprech: Bevölkerung

Leave a reply

Ich habe mir vorgenommen hier gelegentlich hineinzuwerfen, was ich für besonders beachtenswerte Granaten halte, die von der Masse immer noch für unsystematische, statistische Ausreißer, Einzelfälle und Schusselfehler gehalten werden. Der blaue Text enthält Hyperlinks (das sind diese Links, die sich anklicken/-tatschen lassen).

Die Verelendung der Kritiker durch Mobbing, Ausgrenzung, Berufsverbot, Kontokündigung oder einfach nur durch schlichtes Ignorieren der immensen, quasi ehrenamtlichen, aber viel zu schlecht belohnten Arbeit, erreichte 2016 einen neuen Quantitäts- und Qualitätsrekord (ein Beispiel von vielen).

Wir beziehungsweise die Überlebenden werden sehen, ob genug Leute den Kampf gegen die Uhr und die gravierendsten, humanoiden Schädlinge [1] aufnahmen.

Unter dem Strich bleibt hier die mich quälende Frage:

Was sollte und kann man wie mit wem noch austauschen und voranbringen? Im folgenden Link befindet sich oben rechts ein Download-Knopf den ich dringendst empfehle zu nutzen: Pragmatismus versus Ideologie


Zuletzt ergänzt:

2016-12-14 on:
Der nicht sonderlich schreckhafte Sultan Erdogan ruft ‘nationale Mobilmachung’ aus, Frankreich bleibt im Ausnahmezustand und der feine Qualitätsmeinungsmacher Peter Braun von TNS alias Ipsos alias … darf verkünden, dass die DE-Ureinwohner ohne Zweitpass Verwirrte einer Parallelrealität seien. Laut Leit- und Stiftungsmedien-Jargon also alles Nazis.
Hat natürlich nichts mit Volksverhetzung zu tun.

Kann mir bitte mal jemand aus der Deutschland-Verrecke-International-Bunt-Regierung von Hundefriseuse Claudi, Dunkeldeutschland-Zertreter IM Larve, sowie Fastsonderschüler und Packologe Vize-Siggi gerichtsfest erklären, was das ist, ein Deutscher?
2016-12-14 off.


Europa am Rand des Bürgerkrieges

die-linke-so-nah-an-der-afd-und-doch-so-fern

Kolja Bonke: »Während das Opfer einer sexuellen Belästigung auf Facebook gesperrt wird, bleibt der Täter-Account unangetastet.« Beispiel Anabel Schunke bei Rechtsanwälte Steinhöfel.

An ihren Taten könnt ihr sie erkennen: Die wahren Schwätzer, Arbeitsverweigerer, Volksenteigner, Volksabschaffer, rotbraunen Neo- & Linksfaschisten und die anderen. Ein einziges Wort reicht:

Integrationsmessung

Erinnert sich noch jemand an: Gesicht zeigen … Wir werden unsere Werte … klare Kante … Zeichen setzen …
Der Heiko und die ganze Berliner Puppenkiste greifen November 2016 knallhart durch:
Nach rund 2 Jahren kriegsähnlicher Zustände, zumindest für immer mehr Betroffene, ist seit einem Monat der deutschlandweit erste Ausreisegewahrsam am Hamburger Flughafen in Betrieb, vier Personen waren bisher dort untergebracht. Nochmal das Zahlwort als Ziffer: 4.
Siehe Internet.

Die große Demokratie-Heuchlerin IM-Erika (plus Das Leben der anderen Angela Merkel, eine eiskalte, hochkriminelle Lügnerin plus Mediengleichschaltung) hat auch sehr klare und ehrliche Momente, wenn man lange genug danach sucht:

»Dazu [Wir sind das Volk!] bin ich damals in der DDR nicht froh gewesen, dass das Volk dann was zu sagen hatte, nachdem es das viele Jahrzehnte nicht hatte.«

Quelle uncut-news.ch

Ist der von Heiko Maas per Volksenteignung gegen kriminelle Hassbotschaften installierte Taskforce-Monitor nach der Wahl von Trump durch die Hassflut der Lügenmedien durchgebrannt oder arbeitet er weiterhin faschistoid einseitig? Ein Beitrag von Andreas Unterberger zu Europas regierungshasskrimineller Para-Antifa.

ZDF bestätigt Falschaussagen bei Frontal21

Staatsgeld für Staatsfeinde

In ihrem gerade erschienen Buch »Der Links-Staat« gehen die beiden Autoren Christian Jung und Torsten Groß den Verästelungen des deutschen Linksextremismus nach. Besonders lesenswert sind dabei die Passagen, welche eine Finanzierung durch Staat und Kommunen belegen. Von Dennis Berger.

‚They want us to be Islamised. They despise our country and our values‘: Translator at German ‚refugee‘ camps


Zu 1.

Dazu zähle ich alle mir bekannten Menschen, die einen mehr die anderen weniger, mich selbst eingeschlossen. Die Differenz zwischen mehr und weniger ist allerdings um ein Vielfaches größer als bei allen anderen mir bekannten Lebewesen.

Beitrag

Nur gesehen, noch nicht geprüft

Leave a reply

Externe Beiträge und Quellen, die mir überwiegend unbekannt sind, noch nicht gelesen wurden, mir aber auf den ersten Blick einen zweiten prüfenden Blick wert wären, wenn ich die Zeit dafür aufbringen könnte. Kann ich derzeit nicht.
Ja, ich weiß, teilweise furchtbare Quellen, die zum sofortigen Wegklicken animieren. Aber kann man sich das in diesem Krieg leisten?

Wo beginnen, wo aufhören, was weglassen?


Einwürfe von 2016-09-08

USA-Kolonie Deutschland: Es ist Zeit für eine (R)evolution!

„Josef Goebbels wäre entzückt, […], denn bessere Propaganda konnte er auch nicht machen und seine Manipulation von Schülern war auch nicht besser organisiert.“
In Schulen Stimmung machen: ScienceFiles deckt Korruptionsnetzwerk auf

Zerstörung der Identitäten, „Ausradierung monokultureller Staaten“.

73 Millionen Euro in langfristige Projekte zur Kommunikations-Überwachung, während man dafür sorgt, dass mit Muttis „Weiter so!“ auf den Straßen der Gewalt und Elend steigernde Bär weitersteppt. Und es ist nicht der Russische!

Polizei erzählt trotz Angst vor Väterchen Staat, was sich jeder 2015 an drei Fingern abzählen konnte. Bei Wachen bekannt, für gefühlt über 50 % des Volkes immer noch neu.

»Die Studie fand heraus, das die Bevölkerung der Migrationskrise zu 60 Prozent zunehmend skeptisch gegenübersteht verglichen mit 34 Prozent vergangenes Jahr, als die Umfrage schlussfolgerte, dass Schweden weniger Asylbewerber ins Land lassen sollte.
Ebenso kam heraus, dass drei Viertel (vor einem Jahr 65 Prozent) der Bevölkerung den Glauben in die Regierung verloren haben, dass sie die Situation bewältigen können.«

http://inselpresse.blogspot.de/2016/09/daily-express-schweden-wendet-sich.html
Bildschirmfoto inselpresse.blogspot.de

Beitrag

SWSG-Korrespondenz 2016

Leave a reply

Guten Tag Samir Sidgi, Lars Hoffmann, Maria Dimosthenous,

wie immer für vertragsrelevante Kommunikation gilt auch für diese Nachricht:

  1. Alles ist ernst gemeint, also frei von Unsachlichkeit (freiwilligem Humor, Ironie, Satire, Parodie, Sarkasmus, Zynismus, Antiphrasis, Litotes, Sardonismus, …);
  2. Fragen sind nie rethorisch gemeint;
  3. Prüfung von Form und Inhalt auf Rechtskonformität und weitergehende Compliance-Aspekte erfolgte (Ich unterscheide zwei Elementarformen von Recht; Details gern auf Nachfrage).

Daraus folgt:
Sollten Sie einen negativen Gefühlsimpuls spüren – zum Beispiel etwas wie Spaß oder Scherz oder Spott oder Hohn oder Beleidigung oder Drohung oder Androhung oder Bedrohung oder … siehe oben – dann brechen Sie den Vorgang der Kenntnisnahme, zum Beispiel den Lesevorgang, sofort ab um sich mit Ihrer Regung und der auslösenden Stelle bei mir zu melden, damit ich Ihnen helfen kann mich richtiger zu interpretieren.

Wenn Sie etwas nicht verstehen – zum Beispiel warum ich einen Sachverhalt A mit einem Sachverhalt B + n verknüpfe und in Zusammenhang bringe – fragen Sie bitte nach dem Grund, statt zu interpretieren beziehungsweise Ihre eigenen Sichtweisen als selbstverständlich und gültig zu betrachten.

Beachten Sie bitte, dass ich unverändert gut höre, aber unter einer Sprech- und Sprachstörung beziehungsweise -abnormalität leide und dadurch ganz besonders auf funktionierende Schriftwege angewiesen bin.

Primärziel dieser Nachricht und der dazu folgenden ist die Wiederherstellung einer stabil lückenlos, stabil sequenziell-stringenten und stabil zügigen Kommunikation, wie wir sie in den Jahren von 1986 bis mindestens 2006 hatten, damit wieder die Voraussetzung geschaffen wird, unsere Vertragspflichten vollständig erfüllen zu können.

Beachten Sie bitte für Ihre nächsten Schritte folgende Tatsachen und Pflichten:

Wir haben Krieg. Er lautet: Staat gegen Volk. Wie immer in Kriegszeiten, ist dadurch die Kluft zwischen Propaganda und Realität besonders groß und der Erhalt korrekter Zahlen besonders schwierig.

Aus Ihrer Eigenwerbung:
»Wir bieten Ihnen eine verantwortungsvolle Position in einem fortschrittlichen und wirtschaftlich gesunden Unternehmen.«
Quelle: swsg.de/karriere/jobs…
Mindestens was den Fortschritt betrifft, sehe ich bei Ihnen noch ein massives Entwicklungspotenzial.

Die natürlichen Ressourcen dieses Planeten (Energierohstoffe, Papierrohstoffe u. a.) sind endlich und Weltzerstörung durch Überbevölkerung/Bevölkerungswachstum ist eines der größten globalen Probleme, wie spätestens seit 1972 mit der Studie Grenzen des Wachstums vom Club of Rome bekannt sein sollte.

Die Menschheit lebt hier in der Region beginnend seit den 1970er Jahren in einem Zeitalter, welches sich durch Computerisierung und digitale Revolution Informationszeitalter, Computerzeitalter und Digitalzeitalter nennt. Dadurch wurde es in Deutschland seit 1984 möglich CO2-Erzeugung, Papierverbrauch, Energieverbrauch, Zeitverbrauch, Platzverbrauch, Sendungsverluste, Lagerkosten, Restaurierungskosten, Säumnis- alias Verzugs- alias Fristüberschreitungskosten und sonstige Kosten durch Papiereinsparung mittels papierarmer bis papierloser Verwaltung und Korrespondenz mittels Netzpost alias Internet-E-Mail alias eMail-Post alias E-Mail zu reduzieren.

Mit der qualifizierten elektronischen Signatur (QES) kann und sollte Netzpost rechtsverbindlich/gerichtsfest/gerichtsgültig/rechtsgültig/rechtssicher verschickt werden. Als Beispiel hier dieser Anbieter, mit dem Sie Ihre seit 2001 zu stagnierenden Fortschritte optimieren können. Beachten Sie bitte, dass sich seit diesem Monat – Juli 2016 – mit der neuen EU-Verordnung eIDAS einige Regelungen zur elektronischen Signatur änderten. Zum Beispiel, dass jetzt die Handy-Signatur möglich ist, mit der auf eine Signaturkarte verzichtet werden kann.

Alternativ gibt es – ebenfalls extrem empfehlenswert für Termin- und Fristsachen zwischen Vertragspartnern – ein Medium aus dem vorigen Jahrhundert, welches im Vergleich zum Papierpostbrief dennoch einen riesigen Entwicklungsprung darstellt: Das Fax. Meine Nummer ist Ihnen seit vielen Jahren bekannt und befindet sich tagesaktuell immer hinter dem Signatur-Link ineitzke.de. Warum nutzen Sie sie nicht? Oder haben Sie technisch-organisatorisch-menschliche Probleme, zum Beispiel einen Dauer-Cracker im System, die aus Ihrer Versandsicht alles normal aussehen lassen, aber dafür sorgen, dass bei mir nicht alles unverfälscht ankommt?

Das Klimaschutzgesetz. Die Umsetzung der EU-Energieeffizienz-Richtlinie.

Außergerichtliche Klärungswege (offene, klare, verständliche, transparente, integrationsfördernde, verbraucherfreundliche, bürgernahe, bürgerfreundliche Korrespondenzen, Anrufe, Termine, Beratungen, Mediationen), welche den gerichtlichen Rechtswegen vorzuziehen sind, solange die außergerichtlichen Alternativen noch nicht zumutbar ausgeschöpft wurden. Durch individuelle Beratung können Missverständnisse zwischen Vermietern und Mietern ausgeräumt und Kosten gesenkt beziehungsweise vermieden werden.

Für Menschen im Allgemeinen, aber ganz besonders für Beschäftigte der Genossenschaften, angeblich sozialen Träger, Beamten-, Quasi-Beamten- und Justizbranche (Verwaltungen, Kanzleien, Soziäten, Anwälte, Richter, Gerichtsboten) ergibt sich addierend und multiplizierend aus all dem oben Genannten eine ganz besondere Pflicht kostenschonend/kostenmindernd/kostensenkend vorzugehen. Besonders in dieser Milliarden von Euros und Tausende von Menschen vernichtenden Kriegszeit mit Missbrauch von Menschen als Invasionswaffe gegen Menschen.

Das dem Primärziel nachgelagerte Sekundärziel ist, morgen 2016-07-13 pünktlich und korrekt die Juli-Miete zum Zahltag 2016-07-15 zahlen zu können. Der als Primärziel formulierte Zustand ist derzeit nicht ausreichend gegeben, weil der Informationsfluss von Ihnen zu mir unvollständig und unverständlich ist. Gekürzte Begründung mit Beispielen:

Trotz geduldigen Wartens liegt mir von Ihnen bis heute 2016-07-12 keine Antwort vor zu der von Ihnen am Montag, den 11. April 2016 um 12:43:07 Uhr geöffneten Netzpost (Länge 3 Sätze) und ebenso keine Antwort zu der von Ihnen am Montag, den 11. April 2016 um 13:56:16 Uhr geöffneten Netzpost (Länge 1 Satz) und keine zur Verständlichkeit nötige Nachreichung zu Ihrem unverständlichen Schreiben von 2016-06-15. Begründung der Unverständlichkeit:

In Ihrem Schreiben befindet sich nur eine Mietvertragsnummer mit Straßenummer, woraus nicht hervorgeht, um welches der beiden Mietobjekte/Mietsachen/Vertragssachen es geht; Wohnung und/oder Stellplatz (politisch korrektes Neudeutsch: car port).

In Ihrem Schreiben fehlt die Netzpost-Adresse der Ansprech- beziehungsweise Anschreibpartnerin Maria Dimosthenous, was nahelegt, dass die bisherige nicht mehr gilt und die neue noch nachgereicht wird. Ist dem so und wenn ja, wann?

Sie schreiben von Bitte um Einverständnis, von Zustimmungserklärung alias Zustimmung zur Erhöhung der monatlichen Miete und von einem vorliegendem Mieterhöhungsverlangen. Wem liegt wo ein Mieterhöhungsverlangen vor? Welche Eingruppierungsmerkmale auf der Grundlage des Mietspiegels Stuttgart gelten aktuell?
Unterscheiden Sie ein Verlangen von einer Forderung und wenn ja, wie?
Unterscheiden Sie eine Bitte von einem Verlangen und wenn ja, wie? Welche Definition und Zuordnung innerhalb der von Ihnen verwendeten Sprache gilt aus Ihrer Sicht für das Wort Freiwilligkeit? Welche Quellen nutzen Sie zum Verfassen klarer, unmissverständlicher, Aufwände, Rückfragen, Streitigkeiten und Kosten senkender, Frieden, Liebe, Freundschaft, Warmherzigkeit, Respekt, Wohlstand, Werte, Integration, Harmonie steigernder Texte in der offiziell derzeit für Ihren Verwaltungsdistrikt noch gültigen Amts- und Landessprache, also die Reste dessen, was früher mal Deutsch war?

Warum erbitten/verlangen/fordern Sie von mir eine Unterschrift bei gleichzeitiger Mitteilung »(Dieses Schreiben wurde maschinell erstellt und wird nicht eigenhändig unterschrieben)«? Ich erstelle ebenfalls fast alles maschinell. Sogar noch mehr als Sie, wenn wir zum Beispiel mal Ihren Papier-Output und meinen Digital-Output miteinander vergleichen wollen. Wollen wir?

Ihr Schreiben enthält keine Aufklärung über die Konsequenzen einer Nichtzustimmung und keine Aufklärung über die zulässigen Formen einer Zustimmung beziehungsweise Ablehnung. Ich kann nicht einer Sache zustimmen, die ich nicht verstehe und die auch andere mir zumutbar Aufzutreibende nicht verstehen, weil uns die Informationen dazu fehlen, weil der Sendeweg und Kontakt von Ihnen zu mir seit mindestens 11. April 2016 nicht mehr vollständig funktioniert.
Warum ist dem so und wie kann ich Ihnen helfen dem abzuhelfen?

Daher liegt von Ihnen ausgehender Zwang vor mich selbst kostensteigernd zu informieren. Das Ergebnis lautet:

Die Zustimmung kann [so wie in den letzten 29 Jahren] durch Zahlung der erhöhten Miete erfolgen, weil für die Zustimmung des Mieters nach dem Gesetz keine besondere Form vorgeschrieben ist.

Das Auftreiben dieser Information kostete mich 10 Euro. Sind Sie bereit diese Kosten zu übernehmen?

Ich fasse extrem gelassen, freundlich, entgegenkommend, wohlwollend, mehr gebend als nehmend das für Sie Wesentliche zusammen:

Haben Sie eine Bitte oder eine Forderung an mich? Und wenn ja, wie lautet die aktualisierte Fassung in Wortlaut und Zahl/Ziffer?
Ich definiere das Wort Bitte: Etwas, was man ohne juristische Konsequenzen ablehnen kann.
Ich definiere das Wort Forderung: Etwas, was man nicht ohne juristische Konsequenzen ablehnen kann. Senden wir in der gleichen beziehungsweise in der selben Sprache oder weicht Ihre Sprache von meiner ab und wenn ja, worin besteht die Abweichung oder worin bestehen die Abweichungen?

Bitte beantworten Sie alle hier gestellten Fragen direkt hier im Blog oder per Telefon, bis mindestens einer Ihrer zeitgemäßen, kundenfreundlichen, ressourcenschonenden Schriftwege, also Netzpost oder Fax, wieder stabil/zuverlässig funktioniert.

ineitzke.de | vk.com/ineitzke | 3tags.org/@ineitzke

Beitrag

Kommentar zu: Mon Dieu, Herr Pirincci (bei Susanne Kablitz)

Leave a reply

Quelle. Kommentar hier, da die Kommentarfunktion dort nicht verfügbar ist. Eventuell verschiebe ich ihn verbessert später an einen würdigeren Platz im Netz.

Sendet man ganz brav, diszipliniert sachlich, so ist man für das überwiegend zu gefühlsduselige Gefühlswesen Mensch zu unauffällig, zu trocken, zu weichgespült und erreicht die durch Reizüberflutung abgestumpfte, [un- und/oder unterbewusst] nach aufwühlenden, mitreißenden Wallungen gierende Masse nicht (Och, so ein Langweiler, … gähn …)
Und besonders die staatsnahen, mit GEZ-Erpressungsgeld überfütterten Meinungsmacher tönen bei zu Anderssprechenden das folgende Wort bewusst oder unbewusst falsch auslegend: Kein Charisma, so wird das nie was Und das [Neu-]Volk denkt: Ich weiß zwar nicht genau, was Charisma ist, klingt aber gebildet, wird also stimmen, Typ + Thema abgehakt.

Will und muss man mehr Leute erreichen, aufwecken, abholen, einsammeln, so muss man aufdrehen, kräftiger zulangen, konstruktiv provozieren und polemisieren. Aber damit tauscht man nur das Problem der Unscheinbarkeit gegen ein Minenfeld aus explosiven Fettnäpfchen. Dabei spielt es schon fast keine Rolle mehr, für welche Sprach- und Bildungszielgruppe man seinen Stil optimiert. Schaut man dem Volk auf’s Maul und macht’s schlicht, etwas ordinär bis vulgär, so verprellt man die höheren Bildungsschichten. Packt man für diese den Stoff fein geschliffen zwischen die Zeilen und sendet durch die genießbar mit Sarkasmus-Ironie verzierten Blumen, so kommen viele Menschen nicht mit und fühlen sich ausgegrenzt.

Und der Medien- und Propaganda-Branche entkommt man ebenfalls nie: Stammtischniveau, Populist, [tendenzieller] Problembürger, …
Die Nazikeule ist wie ein Chamäleon, abgenutzte Kampfbegriffe werden von den Sprachverbrennern ständig kreativ ergänzt. Auch subtile Formulierungen etablieren sich erschreckend schnell als irgendwie rechts, also als Nazi-Synonym. Weil der gemeine und gewöhnliche Mensch zum Differenzieren zu faul ist. Oben-Unten, Links-Rechts, Gut-Böse, … das duale System ist so schön schnell und einfach, strukturiert den Tag und man hat schneller wieder Zeit für die wirklich wichtigen Entscheidungen des Lebens: Heute Fußball oder Dschungelcamp oder größere Zweitglotze kaufen?

Wer Sprache (Worte, Vergleiche) im Namen der Verbalgewaltvermeidung verbrennt (tabuisiert, stigmatisiert) übt nicht nur selbst Verbalgewalt aus, sondern will Denken be- und verhindern, die wichtigste Menschenwürde mit der sich der Mensch vom Tier unterscheiden könnte. Und schon sind wir wieder bei einer Differenzierung; aber bei einer, bei der ich mir unsicher bin, ob sie sinnvoll ist: Links- und Rechtsfaschismus.

Und eine fein oder – je nach Geschmacks- beziehungsweise Geschmacklosigkeitsbildung beziehungsweise gefühlslastiger Empfindlichkeit – auch unfein andeutende, umschreibende Sprache vergrößert zwangsläufig die Interpretationsbandbreite. Und da In dubio pro reo mehr auf dem Papier als in der Praxis gilt, geht dann immer wieder das Hauen und Stechen um die Deutungshoheit los: Das war Ironie, muss man aushalten. Nein, war es nicht, muss man und darf man auch im Namen der Toleranz nicht tolerieren, das ist [irgendetwas ganz Schlimmes]. Basta!

Egal wie man’s macht, es ist immer falsch.
Wer sich daran beteiligt Sprechen zu einem Eiertanz zwischen Profianstoßnehmern zu machen, der liebt das verunsichernde, trennende Gegeneinander mehr als das Miteinander, dem geht es nicht um die Sache, auch wenn er noch so sehr die Fahne der Sachlichkeit schwenkt und vor sich herträgt. Diese Menschen sind Täter, also Schädlinge (Wortlegitimation: Wenn man irre Säugetiere, welche lieber zum Mars fliegen, als zuerst die Basisstation zu stabilisieren, nicht oberhalb von Flora und Fauna einordnet, sondern darunter).

Zurück zum Auslöser:
Zusammen mit den Kommentaren liefert RTDeutsch.com hier ein Paradespiel dafür, wie allgemeine Verunsicherung und Spaltung immer wieder gelingt.

Die kleine Gruppe an den Schalthebeln der Macht schafft es ausreichend sich auf eine gemeinsame Sprache und Denke zu einigen und kann deshalb über die große Menge herrschen, die es nicht schafft. Wie kommen wir die nächsten Jahrtausende aus der Nummer raus?