Beitragsformat

Internt-Billig-Anbieter

Kommentar verfassen

Aktualisierung 2015-04-29T16:41 CEST
Wahrscheinlich erledigt mit Mail-Eingang 2015-04-29T09:54:14 CEST:

»Modem war bereits im März ausgetragen. NR-Buchung über 41,50 € eingestellt. Alles Gut.«

Um 15:48 CEST namenlos, also halbanonym, bestätigt von noreply@unitymedia.de.

Nach allen von mir und von anderen bisher gesammelten Erfahrungen mit Unitymedia alias Liberty Global, bin ich diesmal von Mitarbeiterinnen auf den unteren Rängen angenehm überrascht und kann jetzt wieder besser schlafen, weil meine Kostenprognose für die sich bis heute Morgen angebahnte Rechtsdurchsetzung cirka beim Zehnfachen des Streitwertes lag.

Ich danke ganz besonders herzlich den unkompliziert schnellen und fleißigen Damen Heike Gragnaniello + Heike Feldmann, Helga Klein und Allianz-Kundendienstlerin Frau Dietrich!
Außerdem den ebenfalls ohne Termin und Bezahlung tätigen Herren Tilo C. L. Neuner-Jehle & Assistentin und Till Joachim Meyer.

Aktualisierung 2015-04-28T13:04 CEST
Öffnungszeit unten stehender Nachricht 2015-04-27T16:09 CEST (Fotolink 03)


Guten Tag Kabel-BW alias Unitymedia alias Liberty Global,

die öffentliche und vollständige Originalnachricht sehen Sie auf der Webseite wp.me/p48hy0-lu. Es gibt wenig Grund diesem Kurzlink von WordPress zu misstrauen. Alternativ können Sie auch den Link des Ihnen ebenfalls mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit bekannten Sicherheitsdienstes McAfee nutzen: McAf.ee/cinev

Sie fordern von mir mit Eingang 2014-04-20 (Fotolink 01), als Großmacht (Globalplayer) der Digitalbranche wie immer per ungestempelter Papierpost wie im vorigen Jahrhundert [1], inliegend datiert auf 2015-04-09 mit Hinweis auf Verzug bei Nichtzahlung innerhalb von 30 Tagen ab Zugang der Rechnung, Geld für ein Ihnen nachweisbar per DHL 2015-03-03 zugestelltes Modem (Bild 1 und Fotolink 02).

Bild 1:
zugestellt 2015-03-03

Es geht das Gerücht um, dass freundliche Aufklärung wie diese Ihren Kassenautomaten nicht immer davon abhalten kann in Tateinheit mit den Robotern Ihrer Partner in der prosperierenden Inkasso-Branche dennoch die Pfändungs- und Vollstreckungsmaschinerie über ehemalige Kunden hinwegrollen zu lassen, weil sich der Klageweg zur Rückholung des geraubten Streitwertes für die Meisten mangels Rechtsschutzversicherung nicht rechnen würde und vor Gericht mit der Aussage aufgewartet werden würde:

Ja, ein Paket kam an, aber ohne Inhalt.

Möchten Sie dieses Gerücht dementieren oder schweigend oder vollstreckend bestätigen?

[1]
Zwei Umschlag-Beispiele:
Brief 2015-02-27
Brief 2014-08-22.

Eine von mir nicht manipulierbare Sicherung der Originalnachricht finden Sie auf https://archive.is/8jnut mit Zeitstempel 2015-04-25T14:11:29 UTC.

Advertisements

Veröffentlicht von

Suchender Asozialphobiker mit Lernverweigererallergie. Ich möchte effizienter lernen, wie wir die Welt effizienter ändern können. Warnung: Ich bin fast immer so unüblich sachlich, dass die üblichen Menschen mich gegenteilig interpretieren. Motto: Lebe so, dass du jederzeit mit möglichst wenig Reue sterben kannst.

Leave a Reply

Required fields are marked *.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s